CMD Probleme + Bisslage / 26 Kronen

Stelle Dich bitte kurz vor und schildere uns Dein Anliegen; danach kannst Du freigeschaltet werden

CMD Probleme + Bisslage / 26 Kronen

Beitragvon Ben1982 » Donnerstag, 26. Juli 2018, 19:15:59

Hallo Zusammen,
ich bin neu bei euch im Forum und würde mich gerne kurz vorstellen.
Männlich, 35 Jahre alt und leide nun seit ca. 3,5 Jahren an CMD….

Ein langer Leidensweg….. auch wenn manche Tage und die Hoffnung es endlich überstanden zu haben in weite Ferne rücken.

Das Ganze begann vor rund 3,5 Jahren als ich mich dazu entschlossen hatte meine kompletten Zähne überkronen zu lassen. Natürlich nicht aus Spaß oder einem Schönheitswahn heraus, sondern aufgrund meines nicht vorhandenen Bisses. Nahezu Täglich 0,33l Cola Light über 15-20 Jahre hat mein Zahnschmelz leider nicht überlebt und sozusagen die Zähne regelrecht abgeätzt. Die Zähne waren nicht schlecht aber allerdings „flach“ und ich hatte keinen aufeinandertreffenden Biss oder Eckzahnführung mehr.
Um einen Kieferschaden vorzubeugen, hatte ich mich entschlossen alle Zähne überkronen zu lassen um wieder einen gesunden Biss zu bekommen. Das Thema CMD war mir bis zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt und die leichten Verspannungen seit 10 Jahren wurde auf die sitzende Tätigkeit des Büro Jobs geschoben….

Als der Oberkiefer Fertig war (15.000 Euro) ging das ganze CMD Trauma los. Von Schwindel, Tinnitus bis hin zu glühend entzündeten Wangenmuskeln war hier alles dabei… Der Zahnarzt wusste sich nicht zu helfen und hatte als ein zigsten Rat „warten Sie mal 2-3 Monate dann renkt sich das wieder ein“.

Zu diesem Zeitpunkt war ich fast nicht mehr in der Lage meinen Job auszuführen. Die Verspannungen waren enorm. Nach dem auch der örtliche Kieferorthopäde keine Lösung wusste und ich am verzweifeln war habe ich das ganze einmal intensiv gegoogelt und bin auf das CMD Thema gestoßen.

Alles klar dachte ich mir und Suche mir einen Zahnarzt der sich hierauf „spezialisiert“ hat.
Bei dem angeblichen CMD Zahnarzt verging nun über ein Jahr samt Schienentherapie etc etc… mal waren die Beschwerden wirklich besser dann aber auch wieder mit dem alten Beschwerdemuster.

Als wieder eine Zeit kam wo das ganze fast nicht mehr erträglich war habe mich erneut versucht Hilfe zu ergoogeln. Nun bin ich auf die Zahnklinik in M. gestoßen wo seit 25 Jahren CMD Patienten helfen. M. sind einfach 150km auf der A6 und ist kein Spaß bei dieser chronisch verstopften Autobahn.
In der Zahnklinik bin ich nun seit einem Jahr in Behandlung und war hier rund 35 mal vor Ort.
Ergebnis der ersten Untersuchungen und Messungen war die klaren und eindeutigem CMD Anzeichen. Ergebnis = Schienentherapie

Ich war hier sehr oft um die Schiene wieder einmal minimal einschleifen zu lassen.
Gleichzeit habe ich in H. bei einem Orthopäden einer Atlas Wirbel Behandlung bekommen. Die HWS wurde über die 15 Jahre des fehlenden Bisses verschoben (MRT Bilder haben dies gezeigt).
Die Atlas + Schienentherapie hatten gute Erfolge gezeigt und es gab Wochen wo ich tatsächlich Beschwerdefrei war.
Nach einer gewissen Zeit wurden die bereits vorhandenen neuen Kronen im Oberkiefer entfernt. Der vorherige Zahnarzt, der den Namen „Zahnarzt „nicht verdient hat, hatte hier Kronen gesetzt mit denen man beim besten Willen keinen Gegenbiss im Unterkiefer, Eckzahnführung etc. erstellen konnte. Fazit: Alle Kronen müssen wieder raus und es sind 15.000 Euro weg! Auch das Klagen bei der zuständigen Bundeszahnarztkammer brachte keinen Erfolg. Die Kronen waren laut Gutachten technisch gesehen in Ordnung. Der Biss zählt hierbei nicht und spielt nur eine Nebenrolle…..

Nun habe ich seit November 2017 oben wie unten neue Kronen. Die Kronen wurden mehrfach eingeschliffen…. Es ging mir Anfang des Jahres über 3 Monate lang sehr gut und hab mich des Lebens erfreut. Leider kamen die Probleme mit Verspannungen wieder zurück in Form von extremen Spannungen im Kopf (ähnlich wie Migräne)…

Um sicherzustellen dass die Kronen die richtige Höhe besitzen wurde ich für ein spezielles MRT nach Frankfurt/Main geschickt. Das MRT zeigt dass eine Seite des Kiefers rund 0,3mm (minimal) zu niedrig ist und das Kiefergelenkt minimal schräg steht. Zum Glück sind aber keinerlei Schäden am Kiefer oder den Gelenken vorhanden. Die Kronen wurden daraufhin links wie rechts aufgebrannt und auf ein gleiches Niveau gebracht. Die Spannungen im Kopf sind nahezu weg dafür pocht nun wieder die Backenmuskulatur extrem. Druck auf den Ohren, Grippe ähnliche Symptome und man fühlt einfach nur schlapp durch die Muskelentzündung.

Das ist nun der aktuelle Stand und habe diese Woche wieder einen Termin zur neuen Feinjustierung in Form von einschleifen. Ich bin laut meinem Zahnarzt, der gute Arbeit leistet, ein extreme sensibler Mensch und mein Körper/Muskeln reagieren auf die minimalsten Änderungen. Ich habe nahezu jedes mal eine andere Bisslage und es ist extrem schwer den Biss zu fixieren ohne dass sich mein Körper dagegen wehrt. Dass ist das Ergebnis eines Kiefers der wohl 20 Jahre lang keine Führung mehr hatte und wild hin und her wandert….

Ich gebe die Hoffnung nicht auf, es gab ja auch schon Monate wo die Beschwerden verflogen waren, aber manchmal wie heute zweifelt man an einer Lösung…..

Nach 14 + 28 Kronen (Oberkiefer wurde 2x gemacht), zwei Schienentherapien, zwei MRT besuchen, einer ATLAS Therapie und rund 15.000km Autobahn ist man einfach nur noch gefrustet…
Für mich ist es leider nicht zu verstehen warum der Kiefer 3 Monate lang alles akzeptierte und es dann wieder von vorn los geht…. Und das auch noch im Urlaub ohne Stress etc.

Nun hoffe ich dass das neue einschleifen die ersehnte Linderung bringt und nicht wieder die Spannungen im Kopf hervorruft.

Es ist ein stetiger Wechsel zwischen den Symptomen…

Vielleicht hat noch jemand aus Erfahrung einen Rat wie man das große Ganze mit einem extrem empfindlichen und sensiblen Kiefer/Muskel endlich in den Griff bekommt.

Würde mich freuen

Danke für das lesen des langen Textes….


Gruß
Ben
Zuletzt geändert von Insel am Donnerstag, 26. Juli 2018, 22:07:57, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Behandungsorte gekürzt
Ben1982
Neues Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 23. Juli 2018, 18:07:39

Re: CMD Probleme + Bisslage / 26 Kronen

Beitragvon Insel » Donnerstag, 26. Juli 2018, 22:15:17

Hallo Ben,

danke für Deine Vorstellung! Zahnklinik in (Ort) bitte den Ort öffentlich abkürzen aus rechtlichen Gründen.

Stimmst Du folgenden Regeln, Vertrag und Datenschutzerklärung des Forums zu?
viewtopic.php?f=82&t=141

LG Insel
Benutzeravatar
Insel
AdministratorIn
 
Beiträge: 1672
Registriert: Donnerstag, 27. November 2014, 10:57:59

Re: CMD Probleme + Bisslage / 26 Kronen

Beitragvon Ben1982 » Samstag, 28. Juli 2018, 14:06:01

Gerne (wird zugestimmt)

Danke
Ben1982
Neues Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 23. Juli 2018, 18:07:39

Re: CMD Probleme + Bisslage / 26 Kronen

Beitragvon Jonny » Samstag, 28. Juli 2018, 23:27:14

Herzlich Willkommen, Ben und viel Erfolg dabei, in den Beiträgen und im Austausch hier hilfreiche Tipps und Antworten zu bekommen.
"Leid entsteht, wenn ich mich an das klammere, was ich will und mich weigere anzunehmen, was ich habe...Leid ist leidvoller als Schmerz..."
Benutzeravatar
Jonny
Bekanntes Mitglied
 
Beiträge: 186
Registriert: Dienstag, 05. September 2017, 20:49:30


Zurück zu >>> Liebes NEUMITGLIED, herzlich willkommen<<<

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron